R3cK's Real-Life. hxc gaming blog with extra rl.


* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   11.08.17 04:53
    Artykuł genialnie n






Fam.Trip

Meine Großmutter wohnt nach wie vor bei meiner Fam.
Platz haben wir ja genug, auf unserer "Ranch." (xD)
Wehe es kommt mir jemand mit Bauer.
Fünf Pferde stehen bei mir zu Hause rum.
Is wohl eher ne Ranch als n Bauernhof oder nicht?

Auf jeden Fall glaubt Oma nach wie vor, mich Morgens etwa 5min bevor mein Handy anfängt Gutenmorgenmusik zu spielen wecken zu müssen.

Wecken ist gut, da wird an die nicht umsonst abgeschlossene Tür gehämmert und geschrien "Simme is!!!" (es ist 7 Uhr!)

War der Traum noch so schön, nun ist er vorbei.
Aber da ich nur zwei Tage arbeiten muss und anschliessend bis nächsten Dienstag Urlaub habe, lasse ich mir den Morgen nicht vermiesen.

Zudem hatte ich einen lustigen Samstag hinter mir.
Morgens gings erstmal nach Regensburg, da der Harley Händler n kleines Biketreffen angekündigt hatte.
Die Motorräder wurden somit alle begutachtet, zudem war es immer ein schönes Gefühl den väterlich produzierten Auspuff an etlichen Bikes zu entdecken.Danach ging es Regensburg Downtown, Region Dom, you know?


Mein kleiner Bruder Marco hatte sich in der Spielgruppe am Mittwoch den Scheisse-Kotz Virus eingefangen, was uns allen den Tag versüßte.Anhand einer duftenden Gallespur konnte man uns in der Stadt verfolgen und aufspüren.
Vor einem kleinen Fotoladen - meine Schwester braucht einen Bilderrahmen wurde erstmal gekotzt.
Mein Dad bekam eine leckere Ladung ab, eine Packung Taschentücher wurde aufgebraucht.
Wir marschierten weiter Richtung Biergarten.
Dort angekommen und hingesetzt ballerte Marco erstmal ne Ladung übern' Tisch.
Der Ober bringt Tücher, mein Dad zieht sein Shirt aus um es zu trocknen und ziert das Biergartenbild in Unterhemd und Tattowierung, worauf der Ober kein Wort mehr mit uns redet.

Radler, Hells, Wasser, Cola, Nockensuppe, Salatnizza, Fisch, und Spagetthi wurden bestellt und Marco teilt uns mit das er die Bestellung zum Kotzen findet. Darauf wird er erstmal etwas Abseits in die Sicherheitszone gebracht (in dem Fall nicht die Toilette sondern ein Kies/Wiesen Bereich).

Gut genährt musste Marco erstmal von seiner Mum gewickelt werden. Es ist schliesslich ein Kotz & Scheiss Virus und nicht nur ein Kotzvirus.

Dann ging es weiter über Auto zum Donau-Einkaufscenter.

Dort angekommen wurde Marco erstmal gewickelt, nach 10min Fahrt kann schliesslich einiges passieren.
Meine Schwester hatte sich natürlich keinen Bildrahmen gefunden wodurch wir erneut einen Fotoladen aufsuchten.
Kaum den Shop betreten macht Marco wieder einen auf Widerkeuer.
Die junge Verkäuferin - auch Widerkeuerin aber dennoch geschockt schielt mit einem Auge auf die Kotze, mit dem anderen auf meinen Dad, der ihr entgegnet doch bitte eine Küchenrolle oder so zu holen.Das tat sie auch und mein Dad konnte den ganzen MacGyver wegwischen.
Die restliche Rolle gab er der angewiderten Dame zurück und entgegnete Ihr: "Mmmmh Spagetthi."
Da meine Schwester keine Rahmen finden konnte verliessen wir die Bude und ich entgegnete der verstörten Verkäuferin, das Kinder doch was schönes sind, oder nicht? Ich konnte nicht ganz verstehen was sie mir antworten wollte, es war irgendwas mit sowas noch nie erlebt.

Nun gut. Im dritten Laden, der gleich dem vollgekotzten folgte, fand meine Schwester nun endlich einen passenden Bilderrahmen, ohne Rahmen.

Also nur n Glas mit paar Halterungen, sonst lenkt der Rahmen so vom Bild ab.
Marco stolzierte oben ohne umher wodurch wir wieder teils angelächelt wurden, und teils unangenehm Vorwurfsvolle Blicke nachgeworfen bekamen.Ich dachte mir nur meinen Teil zum scheinheiligen vorurteiligem Volk Deutschlands.


Schwesterchen braucht noch ein Oberteil für die Feier heute Abend.
Nach 30min hat sie sich auch eine fein karrierte Bluse gefunden.
Weiter gings Richtung Feierlocation.
Am Parkplatz umgezogen dann gings ab.
Eine Turnhalle bei Regensburg diente als Location für eine Thai Neujahresfeier und Danksagung an das Wasser (finde die naturellen Feiern übringends deutlich sinnvoller als irgend welchen religiösen Spinnern hier zu Danken)

Bier zwei euro, thaifood 3 euro.
Haufen Leute warn am start. Kinder liefen durch die Gegend, ein paar junge Mädls trugen traditionelles Gewand mit dem sie später auf der Bühne vortanzen werden. Die Frauen plapperten und schrien gewohnt thai durch die Gegend, die Männer trinken Bier, hier kennt jeder jeden.Ein paar verrückte ältere Weiber lachten und schrien rum als sie alle Menschen segneten und mit so einer Soße bemalten.


Keine Ahnung was das war aber es branntde ziemlich an den Backen.
Später nochmal Glückwünsche durch eine Art Weihwasser.
Es folgten verrückte Musik teils mit Karaoke, Marco hockte zufrieden auf Dads Schoss und verlange nur nach Wasser da erschrickt mein Dad schon und hält ein Täller vor Marcos Mund. Nein er will Wasser rein, nicht Wasser raus, falscher Alarm also. Zwei Bier später eine Ansage das ein paar junge Männer auf der Bühen gebraucht werden.
Aufgefordert mache ich mich auf.
Oben musste ich dann mit etwa 5 andern Kollegen zu Thaimusik tanzen.
Mann wurde dann durch Rosenvergabe aus dem Puplikum bewertet.
Getanzt wurde überhaupt irgendwie hauptsache lustig.
Später nach einem weiteren Bier wurde ich von einer sehr ansprechenden Dame gefüttert.
Zuerst mit gesaltzener Papaya, was wie Holz schmeckte, dann mit dem Löffel und einem Püreegemix-wasweisich.
Im nächsten Moment wusste ich aber das es wohl reine Chili sein musste weil mir von den Lippen bis in den Magen alles verbrennt.

Aber ich durfte mir natürlich nichts anmerken lassen.
Es war auf alle Fälle sehr lustig und mal was anderes, frei von Klischeen.
Marco hatte sich Wacker gehalten. Gegen eins wurde er aber sehr müde, woduch wir auch aufgebrochen sind.
Am nächsten Tag hatte sich der Kleine dann nochmal dermassen in die Windeln geschissen, das ES von den Ärmeln rauskam.
Der Doktor verschrieb übrigends darauf Birnen/Apfel Tabletten, und Tee.

 

So long

16.3.09 16:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung